Wir leisten Vorarbeit

Im Falle von bereitgestellten digitalen Daten, müssen diese "für den Druck" vorbereitet werden.
Dies beinhaltet im wesentlichen :

* vollständige Datenübernahme :

- Schriften / Bilder jeweils in einem Ordner auf einem Datenträger
- Überprüfung auf Vollständigkeit
- Schriften laden sowie Bilder verknüpfen
- bei gelieferten PDF-Dokumenten Kontrolle der Bildauflösungen und Farbräume
- korrekte Einbettung der verwendeten Schriften

Tips für digitale Druckvorlagen :

Druckfähig sind nahazu alle Dateiformate der Macintosh/Windows Plattform, sowie Postscript und PDF Dateien.
Lesbar sind alle derzeit gängigen Datenträger.

Hier eine kleine Checkliste umVerzögerungen und eventuellen Fehlern in der Produktion vorzubeugen :

1. Datenstruktur

*
Bilder,Schriften und Texte nach Möglichkeit immer in einem separaten Ordner ablegen und mit nachvollziehbaren Dateinamen versehen.
* Ein Fensterausdruck des Datenträgers und Inhalte erleichtern die korrekte Zuordnung.

2. Bilder & Logos

*
Bei 1:1 Größenverwendung : 305dpi Auflösung für den 60er & 70er Raster
* Internetbilder sind grundsätzlich ungeeignet !
* Als Photoshop TIF,JPG oder EPS (auch JPEG-kodiert) in max.Qualität speichern
* Bilder mit Ebenen bitte auf eine Hintergrund-Ebene reduzieren um Problemen vorzubeugen
* unbenutzte Kanäle löschen
* Bevorzugt werden reine CMYK-Daten - verwendete RGB Farbräume werden konvertiert - Farbverschiebungen sind dabei in der Regel unvermeidbar

3. Texte

* grundsätzlich als Word Dokument (*.txt oder *.doc) speichern
* Fließtexte ohne Returns oder Tabulatoren
* "endlos" herunterschreiben
* Returns nur nach Überschriften und Absätzen